Kundenvorteile jetzt entdecken!

Oft gesucht

Erfahre hier Wissenswertes zu Themen wie Gesundheit oder Ernährung sowie spannende und hilfreiche Tipps & Tricks rund um Deine tierischen Mitbewohner!

Zum Ratgeber

Erfahre hier Wissenswertes zu Themen wie Gesundheit oder Ernährung sowie spannende und hilfreiche Tipps & Tricks rund um Deine tierischen Mitbewohner!

Zum Ratgeber

Welpen richtig

füttern

Welpen richtig füttern: Die passende Ernährung für Junghunde

Egal ob Züchter oder Neo-Welpenbesitzer – mit der richtigen Ernährung eines Welpen wird der Grundstein für die Gesundheit und das Wohlbefinden im restlichen Leben gelegt. Worauf es bei der Welpenfütterung ankommt, erfährst du hier.

Gesunder Start ins Hundeleben

Heranwachsende Hunde müssen in ihrer Entwicklung optimal unterstützt und versorgt werden. Denn in den ersten Lebensmonaten vollbringt der Hundeköper wahre Höchstleistungen.

Abhängig von der Größe und Rasse des Hundes, reift der kleine Welpe innerhalb von 12 Monaten (kleine Rassen) oder rund 24 Monaten (große Rassen) zu einem ausgewachsenen Hund heran.

Die wichtigsten Herausforderungen in der Welpenfütterung auf einen Blick:

  • Schnelles Wachstum
  • Sensibles Verdauungssystem
  • Aufbau des Immunsystems
  • Hoher Nährstoffbedarf
  • Geschmack und Textur des Futters
  • Bei Trockenfutter: Krokettengröße

Die ersten 3-4 Lebenswochen werden die Welpen im Normalfall von der Hündin gesäugt. Danach kommen Züchter und später der neue Besitzer ins Spiel. Alle sind dafür verantwortlich, dass es den Kleinen an nichts fehlt.

Warum eigentlich Welpennahrung?

Welpen und Junghunde stellen ganz andere Ansprüche an ihr Futter als ausgewachsene Hunde. Sie brauchen mehr Energie für ihr Wachstum und auch der Bedarf an Nährstoffen ist ein anderer. Daher müssen sie unbedingt mit einem als Welpennahrung deklariertem Futter versorgt werden.

Welpen mit Futter für ausgewachsene Hunde zu ernähren kann zu schweren Mangelerscheinungen und Wachstumsstörungen führen.

Gutes Welpenfutter erkennen

Aufgrund des relativ schnellen Wachstums und der hohen Ansprüche an ihr Futter ist es unerlässlich, dass hochwertige Nährstoffe in der richtigen Dosierung! im Futter enthalten sind.

Im Detail heißt dies...

  • Energiereiche Ernährung: Da Welpen viel Energie und Kraft für ihr Wachstum benötigen, muss ihr Futter mehr Kalorien enthalten als jenes für ausgewachsene Hunde.
  • Leicht verdauliche Proteine: Der wichtigste Baustoff von Herz, Gehirn und Muskeln des Hundes ist Eiweiß. Deshalb ist es in der Ernährung von Welpen besonders wichtig. Für das sensible Verdauungssystem von Welpen müssen die Proteine leicht verdaulich sein, wie z.B. Geflügel und Fisch.
  • Bedarfsgerechte Vitamine und Mineralstoffe: Für die Entwicklung von starken Knochen, gesunden Zähnen, schöner Haut und einem glänzenden Fell spielen Vitamine und Mineralstoffe eine wichtige Rolle. Welpen haben einen höheren Bedarf an Nährstoffen wie Kalzium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink und Vitamin D.
  • Krokettengröße: ein nicht zu unterschätzender Faktor in der Ernährung von Welpen ist eine an ihr Gebiss angepasste Größe der Kroketten. Gerade für Hunde kleiner Rassen ist dies von Bedeutung.

So klappt die Futterumstellung

Das Verdauungssystem von Welpen ist sehr sensibel und daher sind Futterumstellungen langsam und mit viel Fingerspitzengefühl durchzuführen. Plötzliche Futterumstellungen können zu Durchfall, Verstopfung und Bauchschmerzen führen, da sie den empfindlichen Magen-Darm-Trakt der Kleinen sehr belasten können. 

Die PERRO Umstellungsempfehlung lautet daher:

Tag 1 und 2: 75 % bekanntes Futter + 25% neues Futter
Tag 3 und 4: 50 % bekanntes Futter + 50 % neues Futter
Tag 5 und 6: 25% bekanntes Futter + 75 % neues Futter
Tag 7: 100 % neues Futter
  • PERRO-Basic-Junior-Basic-Junior-hochwertiges-hundefutter-welpen-10-kg-181019
    PERRO Basic Junior
    • Trockenfutter für Welpen
    • nahrhafte & hochwertige Zutaten
    • für Welpen &  Junghunde kleiner - mittelgroßer Rassen
    • Muschelextrakt & Omega-3-Fettsäuren

    ab € 16,40*
  • PERRO-Basic-Junior-V2-hochwertiges-trockenfutter-welpen-2-5-kg-181035
    PERRO Basic Junior V2
    • optimiertes Trockenfutter für Welpen
    • für Welpen und Junghunde großer Rassen
    • mit Vitamin E & D
    • Muschelextrakt & Omega-3-Fettsäuren
    • Alleinfutter
    • spezielle Krokette

    ab € 19,60*
  • PERRO-Basic-Junior-Bio-Basic-hundefutter-trocken-biologisch-2_5-kg-181022
    PERRO Basic Bio Junior Geflügel & Gemüse
    • BIO-Trockennahrung
    • mit Geflügel & Gemüse
    • weizenfrei
    • für Welpen & Junghunde

    ab € 23,20*
  • PERRO-Grain-Free-Ente-Soft-Junior-hundefutter-trocken-welpenfutter-10-kg-189002
    Halbfeucht/Soft Unverträglichkeiten Glutenfrei
    PERRO Grain Free Junior Ente Soft
    • Welpenfutter
    • Ente, Geflügel & Kartoffel
    • Kalzium & Phosphor
    • leicht verdaulich
    • getreidefrei
    • für gesunde Knochen & Zähne
    • optimiert für junge Hunde

    ab € 20,88*
    Varianten ab € 20,47*
  • PERRO Premium Menue Junior Rind, Wild und Nudeln
    PERRO Premium Menue Junior Rind, Wild und Nudeln
    • Hund Welpe
    • Rind, Wild & Nudeln
    • Premium Menue
    • Vollwertnahrung
    • vitamin- und mineralstoffreich
    • reich an essentiellen Fettsäuren
    • > 60% Fleischanteil

    ab € 2,69*
    Varianten ab € 2,48*
  • 185050-410g-PremiumMenue-LammEnteReis
    PERRO Premium Menue Junior Lamm, Ente und Reis
    • Hund Welpe
    • Lamm, Ente & Reis
    • glutenfrei
    • vitamin- und mineralstoffreich
    • reich an essentiellen Fettsäuren
    • > 60% Fleischanteil

    ab € 2,70*
    Varianten ab € 2,49*
  • PERRO Junior Mix mit Alge
    PERRO Junior Mix mit Alge
    • das vegetarische Leckerlie
    • für Hunde jeden Alters
    • gebackene Knöchelchen
    • bereichert mit wertvollen Algen
    • Belohnung für Training, Spaß und Spiel

    € 3,80*
  • PERRO Welpenmilch
    PERRO Welpenmilch
    • Hundewelpe
    • Alleinfutter für Welpen
    • bei großen Würfen
    • nahrhaft, schmackhaft & bekömmlich
    • gut wasserlöslich
    • gut verträgliche Ersatzmilch

    € 20,90*

    Wie oft am Tag sollte man Welpen füttern?

    Welpen bis zum 6. Lebensmonat sollten mehrmals am Tag in kleinen Portionen gefüttert werden. Dabei ist die Rasse bzw. Größe ebenfalls zu berücksichtigen. Kleine Hunde haben naturgemäß auch kleinere Mägen, weshalb sie noch öfter am Tag kleinere Portionen bekommen sollten. Wir empfehlen als Richtlinie:

    • Großen Rassen: 3 x täglich
    • Kleine Rassen: 4 x täglich


    Die richtige Futtermenge für Welpen

    Eine pauschale Aussage über die richtige Futtermenge lässt sich nicht treffen, denn es kommt auf die Rasse bzw. die Größe des Hundes an. Allgemein gilt aber, sich an die Fütterungsempfehlungen der Hersteller zu halten. Denn sowohl ein zu viel als auch ein zu wenig, wirkt sich negativ auf die Entwicklung des Welpen aus.

    Bekommt ein Welpe zu viel Futter, wird er erstmal nicht dick, sondern wird schneller wachsen. Dies kann sich aber vor allem im Alter negativ auswirken, denn zu schnelles Wachstum kann zu Erkrankungen des Bewegungsapparates, z.B. Arthrosen führen. Seriöse Futtermittelhersteller kommunizieren die Fütterungsempfehlungen klar und einfach. Ein Blick auf die Fütterungsempfehlung von PERRO Basic Junior gibt verständlich Aufschluss über die optimale Ernährung von Welpen.

    Trockenfutter oder Nassnahrung?

    Oft bekommen wir die Frage gestellt, ob Welpen auch Nassfutter fressen dürfen? Natürlich dürfen sie Nassfutter – es sollte nur auch hier ein spezielles Welpen-Nassfutter sein. Meist trägt das Nassfutter die Bezeichnung „Junior“. Und es soll ein Alleinfuttermittel sein – damit wird einfach sichergestellt, dass der Welpe mit allen für ihn wichtigen Nährstoffen versorgt ist.

    Welpen nehmen Nassfutter meist gut an, einfach weil es schmeckt und gut riecht. Im Nassfutter ist mehr Feuchtigkeit enthalten. Bei Welpen, die tendenziell weniger trinken, kann hochwertiges Nassfutter die Flüssigkeitszufuhr sicherstellen. Vor allem an heißen Tagen im Sommer kann das hilfreich sein.

    Aber auch Trockenfutter hat seine Vorteile. Es ist leichter zu dosieren, länger haltbar und im Geruch meist weniger intensiv. Trotzdem enthält es alle notwendigen Nährstoffe die ein Welpe für eine gesunde Entwicklung benötigt. Letztendlich ist es also eine Geschmackssache, ob Trocken- oder Nassfutter verabreicht wird.



    Die Mischung macht’s?

    Darf man für Welpen Trocken- und Nassfutter mischen? Eine oft gestellte Frage mit keiner eindeutigen Antwort. Unsere Empfehlung: Nass- und Trockenfutter immer in getrennten Mahlzeiten verabreichen.

    Die beiden Futterarten haben unterschiedliche Verdauungszeiten und können bei gemeinsamer Gabe gerade bei sensiblen Junghunden Verdauungsprobleme wie Blähungen oder sogar Durchfall auslösen.

    AB WANN KANN DER WELPE „NORMALES“ FUTTER FRESSEN?

    Umstellung

    Die Umstellung von Welpenfutter auf Futter für erwachsene Hunde ist von der Rasse bzw. Größe des Hundes abhängig zu machen.

    Große Rassen

    Große Rassen wachsen länger und brauchen daher auch länger das nährstoffreiche Welpenfutter.

    Große Rassen

    Kleine Rassen

    Hunde kleiner Rassen sich schneller ausgewachsen und können daher auch schon eher auf „normales“ Futter umgestellt werden.

    Kleine Rassen

    Welpen großer Rassen richtig füttern

    Gerade bei Welpen und Junghunden großer Rassen wird oft der Fehler gemacht, zu früh auf Adult-Futter umzustellen. Sie sehen ja irgendwie schon so groß aus. Dabei ist es gerade bei großen Rassen, die eine lange Wachstumsphase haben, enorm wichtig, die Nährstoffversorgung sicherzustellen ohne dabei ein zu schnelles Wachstum zu provozieren.

    Dafür haben wir PERRO Basic Junior V2 entwickelt. Das Futter ist auf das Wachstum großer Hunderassen abgestimmt. Es gewährleistet ein gleichmäßiges, gelenksschonendes und nicht zu schnelles Wachstum und bildet damit die perfekte Basis für ein gesundes und langes Hundeleben.


    PERRO Basic Junior V2


    Nach dem Fressen nicht vergessen…

    Die Ausscheidungsorgane Blase und Magen eines Welpen sind noch relativ klein und die Kontrolle darüber muss auch erst erlernt werden. Daher immer daran denken, mit einem Welpen nach dem Essen raus zu gehen. Aber natürlich alles schön mit Ruhe, denn zu viel Aufregung schadet mehr als sie nutzt und kann schnell mal zu Magenschmerzen führen.

    Deine Frage an uns

    Noch weitere Fragen? Wir nehmen uns gerne Zeit für Deine Fragen!

    KundenVorteile

    Alle Vorteile