Nützen Sie jetzt die PERRO ERNÄHRUNGSBERATUNG für HUNDE & KATZEN. Wir beraten Sie gerne kostenlos!
Schutz für Hunde bei Sommerhitze

Hitzealarm! So schützen Sie Ihren Hund bei Sommerhitze

Drei wertvolle Hitze- und Sonnenschutz-Tipps für Vierbeiner

Sommer – das heißt Sonne, Hitze und viel Zeit im Freien mit Ihrem Vierbeiner. Wie wir Menschen müssen auch Hunde sorgfältig vor intensiven Umwelteinflüssen geschützt werden. Mit diesen drei Hilfsmitteln sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund den Sommer unbeschwert genießen kann.

Hurtta-SunblockerTipp 1: Sonnenschutz für den Hund

Ja, auch Hunde können Sonnenbrand bekommen. Am empfindlichsten sind Stellen wie Schnauze, Bauch und Ohrenspitzen, weil dort das Fell am dünnsten ist. Kurz- und weißhaarige Tiere sind von UV-Strahlung besonders gefährdet. Im schlimmsten Fall kann Sonnenbrand, genauso wie beim Menschen, zu Hautkrebs führen.

Doch gerade bei aktiven Tieren ist es kaum möglich, die Sommersonne gänzlich zu meiden. Es gibt zwar spezielle Hunde-Sonnensprays, diese enthalten aber oft gesundheitsschädliche Stoffe und sind daher nicht zu empfehlen. Die perfekte Alternative zu chemischem Sonnenschutz ist der Sun & Bug Blocker – ein Overall, der den Hund im Sommer nicht nur verlässlich vor schädlicher UV-Strahlung schützt. Er hält gleichzeitig lästige Insekten vom Hundekörper fern.

Sollten Sie trotzdem einmal Hautrötungen bei Ihrem vierbeinigen Freund bemerken, hilft nur eines: kühlen! Bei schwereren Verbrennungen sollte unbedingt ein Tierarzt aufgesucht werden.

Tipp 2: Abkühlung bei starker Hitze

Wenn draußen die Temperaturen steigen, stellen Sie Ihrem Hund am besten immer ein schattiges Plätzchen zur Verfügung. Für Spaziergänge in der Sonne gibt es eine besonders praktische Erfindung: Hunde-Kühlwesten. Sie werden einfach vor dem Anziehen in kaltes Wasser getaucht und schützen vor allem die Herzregion und den Brustbereich des Tieres. So wird der Kreislauf geschont und Hund fühlt sich trotz Hitze pudelwohl.

Eine andere Art von Abkühlung schafft der Sprung ins kalte Wasser. Wo Sie in Österreich die besten hundefreundlichen Badeplätze finden, haben wir bereits für Sie zusammengefasst.

Mehr zu hundefreundlichen Badeplätzen in Österreich …

Hurtta-Kuehlweste

Tipp 3: Flüssigkeit zu jeder Zeit

Egal, ob in der Sonne oder im Schatten: Bei hohen Temperaturen ist eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme für Ihren Vierbeiner noch wichtiger als sonst. Darum sollte zu jeder Zeit ein Napf mit frischem Trinkwasser bereitstehen.
Sie machen einen Ausflug? Für unterwegs gibt es spezielle Reise-Trinknäpfe. Wer auf Nummer sicher gehen will, hat im Sommer immer eine Hunde-Trinkflasche mit integriertem Trinknapf dabei. So kann Ihr Hund immer und überall seinen Durst stillen.

Mit diesen Tipps wünschen wir Ihnen und Ihrem Hund einen angenehmen und sorgenfreien Sommer!

Bildquellen

#1 – Beitragsbild – © Hurtta.com

#2 – Trinkender Hund  – © fotolia.com / annaav

#3 – Sun Blocker – © Hurtta.com

#4 – Hunde in Kühlwesten – © Hurtta.com

Facebook
Facebook
Google+
https://www.perro.at/blog/schutz-fuer-hunde-bei-sommerhitze/
Twitter
Pinterest
RSS